Spargelauflauf in Wein-Kräuter Sauce

Endlich Frühling! Und das lockt nicht nur meine bessere Hälfte und mich vor die Türe, sondern gefühlt ganz Berlin. Die S-Bahn heute gehört fröhlichen sonnenbebrillten Pärchen mit Picknickkorb in der einen und Bierdose in der anderen Hand, die nur eins wollen: Raus aufs Land und rein in die Sonne. So wie wir. Unser Ziel heute: Spandau – ein nettes kleines Vorörtchen von Berlin mit neuzeitlicher Festungsanlage. Und – wie ich frohlocke – einem großen Gemüsemarkt direkt auf dem Weg in die Altstadt.

Unübersehbar – die Mengen an Spargelbergen, die sich auf den Verkaufstischen türmen und die Marktbesucher anziehen wie der Honig die Bienen. Ich bin dafür natürlich ein williges Opfer – und weiß auch schon, was ich damit anstelle. Statt klassisch mit Sauce Hollandaise gibts heute Spargel nach einem frühlingshaften römischen Rezept: Spargelauflauf mit Wein-Kräuter Sauce.[1]

Je frischer der Spargel dafür ist, desto besser. Und frischer als vom Markt geht’s wohl nicht, oder? Die fette Beute in der Tasche, mache ich mich nach unserem Bummel durch die Spandauer Altstadt an die Arbeit. Für alle, die noch nie historisch gekocht haben, ist der Spargelauflauf  ein tolles, einfaches Einsteiger-Rezept. Es muss nämlich nicht viel gezaubert und rumgehext werden. Spargel in die Ofenform und das Ganze mit der Wein-Kräuter Sauce übergossen eine halbe Stunde brutzeln lassen. Fertig!


Zutaten:

500 g Spargel (grün)
½ Zwiebel
3 Eier
1 TL Liquamen (alternativ: Salz)
½ TL Liebstöckel
½ TL Koriander
½ TL Pfeffer
½ TL Bohnenkraut
50 ml Weißwein
1 Schuss Olivenöl

Zubereitung:

  1. Spargel waschen und in einer geölten Auflaufform verteilen.
  2. Zwiebel klein hacken und auf dem Spargel verteilen.
  3. Eier, Weißwein, Olivenöl und Gewürze zu einer Sauce verquirlen.
  4. Die Sauce über den Spargel gießen, den Spargelauflauf abschließend noch einmal kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200° ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Auf meinem Food Blog findest du noch mehr leckere römische Rezepte:

Römischer Gewürzwein

Weißwein-Birnen-Tarte

Antipasti aus Trauben, Oliven & Honig


[1] Apicius, De re coquinaria, IV, 2, 6.

PrintFriendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.