Geschnetzeltes in Bier-Pilzrahmsauce

Bild zum Rezept: Keltisches Rezept für Geschnetzeltes in Bier-PilzrahmsauceKulinarisch gesehen haben wir heutzutage das As gezogen: Denn dank Internationalisierung gibts’s bei uns heute nicht nur Schnitzel mit Pommes, sondern auch Gulasch, Pizza und Co. Und Zürcher Geschnetzteltes. Als echter Schwabe fangen die Augen meines Freundes dabei an ganz verträumt zu glänzen. Und da ich eine gute Seele bin, gibt’s heute mal Zürcher Geschnetzeltes – und zwar auf keltische Art.

Im Schweizer „Original“ wird zum Ragout aus Kalbfleisch eine Rahmsauce mit Wein und Champignons serviert, dazu – was auch sonst? – die typischen Kartoffelrösti. Mit Wein und Kartoffeln war bei den Kelten aber leider noch nicht viel los. Darum kommt in meinem keltischen Rezept statt Wein-Rahmsauce eine Bier-Rahmsauce und ein Kartoffel-Rösti Ersatz aus Karottenpommes zum Einsatz.

Auf die Idee mit den Karottenpommes hat mich übrigens mein letzter Besuch im Supermarkt gebracht. Tatsächlich gibt’s Chips nämlich nicht nur in traditioneller Kartoffelversion. Sondern neuerdings auch aus Karotten und Roter Bete. Und was bei Chips geht, klappt bestimmt auch bei Pommes, denke ich mir. Mit dieser Idee im Kopf und einem Kilo Karotten in der Tasche sause ich stolz heim, klemme mich erwartungsvoll vor meinen PC und – seufze ernüchtert. Denselben Geistesblitz hatten vor mir nur auch schon 1.200 andere Leute. Egal. Schmecken tun sie jedenfalls lecker.

Fazit: Auch ohne Semmelknödel und Kartoffelrösti muss sich mein keltisches Rezept für Geschnetzeltes in Bier-Pilzrahmsauce und Karottenpommes nicht verstecken. Sagt zumindest mein Freund, der Experte. Bleibt nur zu hoffen, dass mir auch die Schweizer Eidgenossen meinen Freigeist verzeihen.


Zutaten:

250 g Schweine- oder Kalbfleisch
250 g Champignons
150 g Sahne
1 Schuss Bier
½ Zwiebel
6 Karotten
1 EL Honig
Salz
Öl (z.B. Leinöl)

Zubereitung:

1. Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden und auf einem gefetteten Backblech bei 200° ca. 20 Minuten backen.
2. In der Zwischenzeit Zwiebeln fein hacken und anbraten. Mit Sahne und Bier aufgießen.
3. Zwiebel-Sahne Mischung in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz abschmecken und beiseite stellen.
4. Champignons putzen, vierteln und in einer Pfanne in etwas Öl anbraten.
5. Fleisch in Streifen schneiden und in einer separaten Pfanne anbraten.
6. Karotten kurz vor Ende der Backzeit mit etwas Honig bestreichen und im Ofen karamellisiere lassen.
7. Bier-Pilzrahmsauce zu Fleisch und Champignons geben und gemeinsam mit den gebackenen Karotten auf einem Teller anrichten.

Hier findet ihr noch mehr keltische Rezepte:

Knuspriges Ofenbrot mit Käse-Kräuter Füllung

Linsensuppe mit Hühnchenspießen

Würzige Kräuterlimonade

4 Responses to “Geschnetzeltes in Bier-Pilzrahmsauce”

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *