Pikante Käsehörnchen

Bild zum Rezept: Mittelalterliches Rezept für pikante Käsehörnchen auf einem BackblechMeine Mutter weiß mittlerweile natürlich über meinen Food Blog Bescheid. Und ich weiß selbstverständlich auch, was ich mir damit familiär so einhandle. „Du kannst ja auch mal was für uns kochen, wenn du eh da bist über die Feiertage, oder?“ Klar, Mama, kann ich.

Und da ich natürlich auch alle Weihnachtsgeschenke Last Minute besorgen muss, entscheide ich mich für ein schnelles, gelingsicheres Mittelalter Rezept, bei dem ich nicht den halben Tag in der Küche stehen muss. Pikante Käsehörnchen, oder Krumme Krapfen, wie sie im Alemannischen Büchlein von guter Speise genannt werden.[1] Klingt ungefährlich genug. Zur Sicherheit mache ich dann aber doch einen Probekochgang – man weiß ja nie.

Und tatsächlich erwartet mich eine Herausforderung: Der Teig ist zwar schnell gerührt, aber er bleibt überall kleben. An meiner Schürze. An meinen Händen. In meinen Haaren. Ich sehe aus wie das Fliegende Spaghettimonster. Würdelos. Wie zum Teufel haben es die Köche im Mittelalter geschafft, diesen Teig dazu zu bringen zu machen, was sie wollen?

Irgendwann habe ich es dann doch raus: Die Finger zuerst in etwas kaltes Wasser tauchen und dann die Hörnchen direkt in der Pfanne formen. Eine Notlösung, aber es funktioniert. Dadurch bleibt der Teig nicht an den Händen oder dem Schneidebrett kleben, sondern ist gleich dort, wo er hingehört. Es klappt tatsächlich. Zwar gewinnen meine Hörnchen keinen Schönheitswettbewerb, aber sie schmecken so wie sie sollen: Lecker würzig, innen weich und außen kross. Die kann ich getrost meiner Familie als kleinen Snack beim Geschenke auspacken vorsetzen!

Tipp: Übrig gebliebene Hörnchen solltet ihr unbedingt offen aufbewahren. In einer geschlossenen Tupperdose sind sie schon am nächsten Tag labbrig und zäh.


Zutaten:[2]

100 g Käse (gerieben)
2 Eier
3 EL Mehl
Salz
Pfeffer

Schmalz zum Ausbacken

Zubereitung:

  1. Geriebenen Käse – Emmentaler, Gouda oder Bergkäse – mit den übrigen Zutaten zu einem Teig vermengen und mit Salz und Peffer würzen.
  2. Schmalz in einer Pfanne erhitzen.
  3. Teigmischung am besten direkt in der Pfanne zu Hörnchen formen und im Schmalz von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Warm servieren.

Mittelalter-Fans empfehle ich auch diese mittelalterlichen Rezepte:

Flammkuchen mit Speck und Äpfeln

Herzhafte Krapfen mit Emmentaler-Speck Füllung

Süße Krapfen mit Apfel-Haselnuss Füllung


[1] S. Alemannisches Büchlein von guter Speise, 51.
[2] Trude Ehlert weist in ihrem Kochbuch noch auf ein andere Variante für Krumme Krapfen hin, bei der zusätzlich noch Speck in den Teig kommt: T. Ehlert, Kochbuch des Mittelalters (2000) 73.

6 Responses to “Pikante Käsehörnchen”

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *