Gemüsepuffer mit Linsenpürree auf Feldsalat

Als Kind gab es (neben Spaghetti) ein kulinarischs Highlight für mich: Kartoffelpürree mit gebratenen Zwiebelringen oben drauf. Ich habe mich tatsächlich schon den ganzen Tag in der Schule dummgefreut, wenn ich wusste, was da Mittags bei Tisch auf mich wartete.

So ähnlich geht es mir bei Kartoffelpürree auch heute noch. Sobald es aber nicht mehr die Mama macht, sondern man sich dafür selber in die Küche stellen muss, hat das Gericht leider einen gewaltigen Nachteil: Kartoffelschälen – eine meiner meistgehassten Kochaufgaben. Und auch heute habe ich wenig Lust dazu, den Schäler in die Hand zu nehmen. Daher greife ich zu einer mindestens genauso leckeren Alternative für Kartoffelstampf: Linsenpürree. Damit spare ich mir nicht nur das Kartoffelschälen, sondern auch Kochzeit – denn die (roten) Linsen sind in Null Komma Nix gar.

Dazu gibt es heute Gemüsepuffer und Feldsalat – wer mag, kann natürlich auch die klassischen Frikadellen dazu machen. Ein einfaches, aber leckeres Hauptgericht ganz in keltischem Stil – und ich bin sicher, auch ihr werdet von meiner Cheat-Kartoffelpüree-Variante begeistert sein!


Zutaten:

Für die Bratlinge:

30 g Haferflocken
100 g Erbsen
2 Karotten
½ Zwiebel
1 Handvoll Petersilie
2 Eier
Salz

Für das Linsenpürree:

½ Zwiebel
200 g Tellerlinsen
3 EL Gemüsebrühe
Salz
½ TL Essig
1 EL ÖL

Für den Salat:

Feldsalat
Essig
Öl
Salz

 

Zubereitung:

  1. Tellerlinsen über Nacht einweichen lassen.
  2. In zwei separaten Töpfen Linsen und Erbsen in Salzwasser ca. 10 Minuten weichkochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebel fein schneiden und in einer Pfanne anbraten.
  4. Karotten raspeln und mit der Hälfte der Zwiebeln und den Eiern vermengen. Erbsen mit der Gabel zerdrücken und aus der Karotten-Erbsen-Ei Masse kleine Gemüsepuffer formen.
  5. Gemüsepuffer in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten anbraten.
  6. In der Zwischenzeit die andere Hälfte der Zwiebeln gemeinsam mit den Linsen pürieren. Linsenpüree mit Gemüsebrühe, Salz, Essig und Öl verfeinern.
  7. Feldsalat schneiden und mit dem Dressing aus Essig-Öl-Salz vermengen. Gemeinsam mit dem Linsenpüree und den Gemüsepuffern auf einem Teller anrichten.

Mein Food Blog hält noch viele andere tolle keltische Rezepte für euch parat:

Linsensuppe mit Hühnchenspießen

Chicken Nuggets in Haselnuss-Panade

Speck-Ziegenkäse Medaillons auf Salatbouquet

PrintFriendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.